Beiträge von Trinchen0815

    Aber die können doch theoretisch nicht berechtigt sein aufgrund des BGH-Urteils oder steh ich jetzt aufn Schlauch?
    Meine Unterlagen sind heute zum Ombudsmann gegangen.


    Angenommen, die EasyCredit schreibt im Februar, dass der Antrag nicht berechtigt war und sie die Auszahlung ablehnen, ist die Hemmung der Verjährung futsch. Lt. meinem Anwalt ist das genau die Taktik der Banken um Millionenzahlungen "auszusitzen".

    Bei berechtigtem Anspruch Verzicht auf Einrede der Verjährung bis März 2015.


    @alle EasyCredit-Geschädigten:


    Nach Rücksprache mit meinem Anwalt ist die Rückforderung nicht mehr gerichtlich durchsetzbar, wenn die EC die Anträge mit der Begründung "nicht berechtigt" ablehnt. Dann interessiert auch die eingeräumte Hemmung der Verjährung bis März 2015 nicht mehr.


    Jetzt sind alle Unterlagen beim Anwalt: Mahnbescheid und wenn dann nix passiert Klage. Übrigens ohne Vorkasse, lt. meinem Anwalt muss EC sämtliche Kosten zahlen.

    Tata! Post von EasyCredit! Ein Bettelbrief, dass ich doch bitte keinen Anwalt, Mahnbescheid o.ä. starten soll. Bei berechtigtem Anspruch Verzicht auf Einrede der Verjährung bis März 2015.
    Meine Post ist also dort angekommen und ich bekomme (weil ich ja weiß, dass meine Ansprüche berechtigt sind) ein schickes Ostergeschenk. :D


    Vorab schonmal ein kleines Dankeschön an Herrn Tenhagen. Wenn ich den eines Tages nicht im Frühstücksfernsehen gesehen hätte, hätte sich die EC Geld gespart.

    EasyCredit / Teambank ...


    Nix, nada, niente ... angeblich sind sie ja 4 Wochen mit der Bearbeitung im Rückstand. Naja, diese 4 Wochen seit Zugang meines Schreibens bei EC sind inzwischen auch rum. Nachfrist läuft noch bis 10.12.


    Das "Weihnachtsgeld" für EC-Kunden wir vermutlich ein Ostergeschenk ... *seufz*