Beiträge von ulla888

    Hallo
    Ich bin neu hier, Wir sind seit Jahren in einer Zwickmühle. Kurzer Sachverhalt. In 2010 wurde unter Druck ein Hoher Kredit abgeschlossen,
    in 2012 deckten wir auf dass dieser sittenwidrig ist. 2013 Konsolidierten einen von der Rechtsschutz vorgeschlagenen Rechtsanwalt mit allen Unterlagen und
    gut vorbereitet versuchten wir klar zu machen das hier was nicht stimmt, die Berater haben unter anderem Absprachen nicht eingehalten. Der Rechtsanwalt ließ uns mit der Frage wen soll ich anklagen gehen, hat uns auch nicht über Ablauffrist informiert. Andere Rechtsanwälte wollten auch nicht reagieren. Nun haben wir endlich eine Rechtsanwältin gefunden die auch eine offensichtliche Sittenwidrigkeit seiten der Berater sieht. Nun heißt es die Verjährungsfrist sei eingetreten. Nach 3 Jahren, das wussten wir nicht keiner hat uns darauf hingewiesen. Meine Frage wir haben doch 2013 reagiert dass war doch in der Frist, Nur weil der Rechtsanwalt nicht richtig reagiert hat ,worauf er jetzt auf Schadensersatz angeklagt wird, sollen jetzt die eigentlichen Schuldigen davon kommen? es geht um weit über 100.000 Euro und 2 Immobilien, keine Kleinigkeit.


    Mit gerechten Grüßen
    Ulla