Beiträge von PeterK

    Meine Baufinanzierung umfasst 5 Darlehen von 2 verschiedenen Banken, die laut einer kostenlosen Überprüfung über die IG Widerruf alle noch widerrufbar sind. Ich möchte aber einen der Kredite nicht widerrufen, weil ich dann die erhaltenen Zuschüsse zurückzahlen müsste. Das Problem, das ich sehe, ist, dass dann die erstrangige Grundschuld, die für den Kredit greift, stehen bleiben müsste. Mit dieser Grundschuld sind 2 Kredite gesichert, die restlichen mit einer zweiten Grundschuld. Kann ich dann überhaupt die anderen Kredite umschulden? Ich würde den fraglichen Kredit im Erfolgsfall auch gerne mit Vorfälligkeitsentschädigung zurückzahlen, wenn das die Umfinanzierung ermöglicht. Aber die Bank muss sich darauf ja vermutlich nicht einlassen.

    Hallo,


    ich habe Mitte 2006 KfW- und L-Bank Darlehen in Anspruch genommen - Optionsdarlehen, Wohnen mit Kind, energetisch Sanieren und Z15-Darlehen. Inzwischen sind die Zinsen der Darlehen mit z.T. über 4% vergleichsweise teuer und eine vorzeitige Kündigung mit Widerrufsjoker evtl. sinnvoll. Bei den Krediten wurden aber zum Teil Zuschüsse in Form von Minderung des Kredibetrages gewährt. Muss im Falle der Kündigung dieser Zuschuss zurückgezahlt werden? Dann würde sich eine Kündigung kaum lohnen. Außerdem wurde bei 2 Krediten Disagio berechnet, das ich schon vor einem Jahr zurückgefordert habe. Die Banken haben auf die noch unklare Rechtslage bei Förderkrediten verwiesen.
    Für Tipps und Hinweise bin ich sehr dankbar.


    Viele Grüße
    Peter