Beiträge von samsonT

    Hallo,ich habe herausgefunden, dass mein Immobilienkredit mit falschen Widerrufungsklauseln abgeschlossen wurde. Nachdem ich jetzt ein bisschen gegoogelt habe, weiß ich, dass ich meinen Kredit eigentlich kündigen kann ohne die Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. Aber ganz blicke ich da noch nicht durch. Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir sagen wie das dann so ablief? Danke!

    Hi,
    Ich frag mich deshalb, ob ich die Prüfung alleine hinbekomme, finde aber nicht so recht die Ansätze.... hab Schiss bekommen wegen der besagten hohen Kosten .....


    Hallo Anne,


    ich glaube nicht, dass du das ganz alleine prüfen kannst. Manchmal sind es wirklich nur minimale Unterschiede, die den Fehler ausmachen und da würde ich mich auf mein Bauchgefühl allein nicht verlassen. Aber wie Sam vor mir schon geschrieben hat: es gibt es im Netz viele Möglichkeiten wo du kein Geld in die Hand nehmen musst, zB die Anwälten, oder Anbieter wie Maximum ius und so.


    Gegen deinen "Schiss" hilft dir jetzt eigentlich nur: schlaulesen und das Internet abgrasen.


    LG Samson