Beiträge von Timor

    Neuer Versuch, irgendwas stimmt nicht!


    Bauspardarlehen – Rückforderung Bearbeitungsgebühr – Zahlung 2009 – Signal Iduna Bauspar AG


    Zur allgemeinen Information:


    Die Verjährungsfrist endet in meinem Fall am 31.12.2014. Die Signal
    Iduna Bauspar AG hat auf meine Bitte hin und der Ankündigung
    andernfalls einen Mahnbescheid zu beantragen, den Verzicht auf die
    Einrede der Verjährung erklärt. Der Verzicht auf die Einrede der
    Verjährung allerdings zunächst bis zum 30.06.2015 befristet.


    Vielleicht klärt sich die Rechtslage bis dahin.


    :)

    Ich habe im Jahr 2009 eine Darlehensgebühr in Höhe von 1.289,65 € an die
    SIGNAL IDUNA Baupar AG entrichtet.


    Die Erstattung der Darlehensgebühr hat die SIGNAL IDUNA Baupar AG abgelehnt, da das
    Urteil des BGH vom 13.05.2014 nicht für die tarfliche Darlehensgebühr von Bauspardarlehen
    gelten würde.


    Wie ich denVeröffentlichung entnommen habe, ist die Rückforderung von
    Darlehensgebühren bei Bausparverträgen noch nicht abschließend
    geklärt. Mit einer Klärung ist bis zum Jahresende nicht zu rechen.


    Da in meinem Fall die Verjährungsfrist zum 31.12.2014 abläuft. Stellt sich die
    Frage der Unterbrechung der Verjährungsfrist. Die Unterbrechung wäre z.B.
    durch einen Mahnbescheid möglich. Dieser kann auch online beantragt
    werden:
    https://www.online-mahnantrag.…15905255796&Command=start


    Gibt es zur Ausfüllung des Online-Mahnantrags irgendwo einen, auf die Rückforderung von
    Darlehensgebühren, bezogenen Leitfaden?


    Die SIGNAL IDUNA Baupar AG wird gegen einen Mahnbescheid mit Sicherheit
    Widerspruch erheben. Kann die SIGNAL IDUNA Baupar AG, falls diese einen Rechtsanwalt für
    den Widerspruch in Anspruch nimmt, ggf. Rechtsverfolgungskosten gegen
    mich geltend machen?