Beiträge von peter089

    Ich habe selbst keine Erfahrung mit der Onvista Bank, aber ich finde, dass kostenpflichtige taggleiche Teilausführungen bei dieser Bank eine ziemliche Kostenfalle sind. Diese sind nämlich lt. Preis- und Leistungsverzeichnis nur nur bei den Börsen Frankfurt, Xetra sowie bei Nasdaq, Nasdaq OTC, NYSE und Amex kostenfrei, an allen anderen Börsen wird die komplette Ordergebühr für jede Teilausführung kassiert. Besonders an Auslandsbörsen, wo die Onvista Bank 30 EUR pro Order nimmt, kann das ziemlich teuer werden.
    Ich hatte vor einiger Zeit eine Order an der Börse Toronto, die in 12 Teilausführungen (alle in derselben Sekunde) gesplittet wurde. Das hätte mich bei der Onvista Bank dann also 360 EUR Gebühren gekostet.
    Ich finde, Finanztip sollte darauf im Vergleich der Depotbanken deutlich hinweisen.

    Hallo,


    einen Punkt vermisse ich in Ihrem Vergleich der Depots (http://www.finanztip.de/wertpapierdepot/ ): Nirgends werden die Kosten bei taggleichen Teilausführungen erwähnt. Diese sind bei der Onvista Bank nur bei den Börsen Frankfurt, Xetra sowie bei Nasdaq, Nasdaq OTC, NYSE und Amex kostenfrei.
    Nun rechnen Sie mal aus, was mich die Order an der Börse Toronto auf dem angehängten Screenshot bei der Onvista Bank gekostet hätte:
    360 EUR Gebühren für die 12 Teilsausführungen (30 EUR pro Order).
    Das nenn ich mal ne echte Kostenfalle...