Beiträge von Joni01


    Hallo Franziska,


    was kann ich als Gegenleistung deuten? Auf meinen Kreditwunsch zur Ablösung der Steuerschuld wurde, wie ich vermute bei jeder Kreditanfrage, von der Sparkasse die Kreditwürdigkeit geprüft. Wenn das als Gegenleistung gewertet wird sind die Gebüren bei jedem Kredit rechtens. Die Banken geben keinen Kredit ohne vorherige Prüfung.
    Mit erscheint es unerheblich wofür der Kredit genutzt wird. Weiterhin hat die Sparkasse zur Kreditabsicherung als Sichheitsleistung einen Sparkassenbrief meiner Ehefrau eingetragen. Der Wert des Sparkassenbriefs deckt zu 87,5 % den erhaltenen Kredit ab. Eine andere Gegenleistung als die Gewährung des Kredits kann ich nicht erkennen.


    Danke für Ihre Antwort


    Wenn ich den Ausführungen des Forums und des Urteils folge würde ich nein sagen. Haben Sie dieses Darlehen als gewerbetreibender aufgenommen?


    Hallo Henning,


    Das Darlehen wurde als Privatperson aufgenommen. Die Verbindlichkeiten beim Finanzamt sind als Gewerbetreibender entstanden.
    Hat das irgendeine Bedeutung?


    Viele Grüße


    Joni01

    Hallo,


    2008 habe ich von meiner Sparkasse zur Ablösung von Steuerschulden einen Kredit bekommen. Als Bearbeitungsprovision wurden von dem auszuzahlenden Kreditbetrag 600,-- Euro einbehalten.
    Auf mein Anschreiben zur Rückzahlung des einbehaltenen Betrags reagierte die Sparkasse negativ mit der Begründung es handelt sich um ein Konsolidierungsdarlehen und das Bearbeitungsentgeld ist kein Pauschalentgeld. Es wurde wegen der besonderen Prüfbedürftigkeit erhoben.
    Ist das rechtens?
    Danke für Ihre Antwort