Beiträge von 5551008

    Sie wurden schlecht beraten, dass steht schon mal fest.


    Aber immerhin wollen sie ihren Pensionsanspruch dann doch nicht für die vielen Vorteile der GKV aufgeben 😎


    Sie müssen mir die Beihilfe nicht erklären. Ich glaube ich verstehe das System besser als sie. Beenden wir die Diskussion hier. Es bringt eh nichts. Aber aufgrund ihrer Expertise sollten sie anderen wirklich im Thema Krankenversicherung zu nichts raten bzw. abraten

    schade, dass Sie mich nicht beraten haben, dann wäre ich jetzt ggf. zufriedener?

    Vor allem ist klar geworden, dass sie ganz viel vermischen. Sie sind jetzt Beamter. Hier gibt es halt kein Arbeitgeberzuschuss zur KV mehr (es gibt natürlich einige Ausnahme wie Hamburg etc.) also können sie das so nicht mehr vergleichen. Und wenn sie nur den Beitragsvergleich anstellen, machen sie eh schon den größten Fehler, den viele machen.


    Welche Leistungen hatten sie bei der hkk, die sie jetzt nicht mehr haben?


    Von wem wurden sie denn beraten und wo sind sie jetzt versichert?

    Weihnachtsgutschein-Aktion der quirion AG
    Teilnahmebedingungen
    Weihnachtsgutschein-Aktion
    2/2
    quirion AG, Kurfürstendamm 119, 10711 Berlin
    Telefon +49 (0)30 890 21-400 Telefax +49 (0)30 890 21-414 Internet http://www.quirion.de E-Mail info@quirion.de
    USt.-ID DE 318490755 Handelsregister Berlin-Charlottenburg, HRB 180800
    Vorstand Martin Daut (Vors.), Stefan Schulz Aufsichtsräte Karl Matthäus Schmidt (Vors.), Johannes Eismann, Franz Baur
    4. Die Auswahl mehrerer Vermögensverwaltungsprodukte führt nicht zur Auszahlung mehrerer Prämien pro Person.
    5. Der Bestandskunde, der seinen persönlichen Weihnachtsgutschein-Code weitergeleitet hat, erhält die Prämie, wenn der Neukunde den persönlichen Gutscheincode verwendet, eine Validierungsbestätigung erhalten und sich erfolgreich legitimiert hat. 6. Sollte ein Neukunde mehrere WeihnachtsgutscheinCodes von verschiedenen Bestandskunden in der Registrierungsstrecke eingeben, so erhält derjenige Bestandskunde der quirion AG die Prämie, dessen Weihnachtsgutschein-Code zuerst eingegeben worden ist.
    7. Eine kommerzielle Nutzung/Bewerbung der Weihnachtsgutschein-Aktion ist nicht gestattet. In diesem Fall behält sich quirion vor, den Bestandskunden von dieser Aktion auszuschließen und die Prämie zurückzufordern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter/innen der quirion AG sowie verbundener Unternehmen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Aktion ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
    Wichtiger Hinweis für Neukunden
    Durch Eingabe des Aktionscodes während der Laufzeit der Aktion befreien Sie die quirion AG und die Quirin Privatbank AG von der Verschwiegenheitspflicht, und zwar nur soweit und ausschließlich zu dem Zweck, dass dem Bestandskunden durch Auszahlung der Prämie implizit mitgeteilt werden darf, dass Sie Kunde bei der quirion AG geworden sind.
    Steuerlicher Hinweis
    Ihre Prämie unterliegt der Kapitalertragssteuer. Sie müssen sich jedoch um nichts kümmern

    Danke für Ihre Rückmeldung ggf. habe ich mich nicht ganz deutlich ausgedrückt, ist aber auch schwierig in aller Kürze meine Situation zu beschreiben. Jedenfalls ist durch meine späte Verbeamtung mein PKV-Einstieg für mich teurer als der Zahl-Beitrag als Angestellter in der GKV, eine freiwillige Mitgliedschaft in der GKV wäre mich aber nochmals teurer geworden, da hier das Gesamteinkommen (mit allen anderen Einkunftsarten) mitgerechnet wird. Jedenfalls war ich mit den Leistungen der hkk sehr zufrieden und hatte mehr Leistungen als welche ich jetzt bei der PKV habe.


    Dadurch dass mein PKV-Beitrag (375 EUR) jetzt teurer ist, bin ich auf die BRE angewiesen, damit ich weniger zahle als bisher. Und einige Arztrechnungen muss ich zusätzlich selber zahlen, so dass ich ggf. unterm Strich keinen Kostenvorteil mehr habe...und leider muss ich jetzt noch zusätzlich den GKV-Beitrag für meinen Ehepartner mitübernehmen (ca. 440 EUR). Wäre ich in der GKV geblieben, hätte ich "nur" ca. 800 EUR zahlen müssen. Die Hochzeit war damals nicht eingeplant gewesen und kommt mich jetzt teurer zu stehen...


    Ggf. ist es jetzt etwas klarer geworden?

    Wenn mich nicht alles täuscht, gilt das nur im ersten Jahr - danach werden die 0,48% auf die komplette Anlagesumme fällig.

    für Neukunden wurden wohl die Bedingungen geändert, ja nur im 1. Jahr gilt die 10.000 EUR Freibetrag, für den Bonus reicht es jedoch aus nur 500 EUR einzuzahlen und max. bis zum 31.3.22 (also ca. 2 Monate) zu halten, danach kann man Bonusunschädlich täglich verfügen. Und der Bonus muss nicht investiert werden, kann man sich direkt auszahlen lassen... trotzdem sind die 0,48% günstiger als bei allen anderen RoboAdvisoren (Es können Gebühren bis zu 2% p.a. anfallen, und das wäre mir deutlich zu teuer!!!)

    finds das Angebot nicht gut? Wer ist Xenia? was soll Sie wie eintüten?

    natürlich kannst auch z.B. VISUALVEST abschließen, ist aber deutlich teurer (min. 0,6% und es gibt keinen Freibetrag), hat eine schlechtere Performance und gibt nur 50 EUR Startguthaben dort. Dennoch haben bisher mehr Kunden dort investiert (5 Mrd.) als bei Quirion (1 Mrd) - Frage: warum?

    Liegt es wirklich nur am Vertriebsweg/Bekanntheitsgrad? Visualvest ist eine Tochter der Union Investment und wird über die meisten GENObanken vertrieben... Quirion nur online und teils über Quirinbank...

    Ist garantiert dass du da immer gratis bleibst? Ich glaube nicht. Nach 1-2 Jahren wird das entweder direkt kostenpflichtig gemacht oder es wird ein Sparplan zur Bedingung gemacht. Schon bist du dran. Und um rauszukommen musst du vermutlich steuerpflichtig verkaufen.


    Die Direktanlage bekommst du beim Neobroker für 1€. Sollte der jemals Depotgebühren einführen, dann macht man einen Depotübertrag woandershin ohne Gebühren und ohne Steuern. Ich sehe das am falschen Ende gespart und einfach unnötig verkompliziert.

    (Lebenszeit)Garantien gibts wohl keine - generell nicht im Leben? Ich selbst fahre gerne mehrgleisig, nutzte Quirion und zusätzlich Direktinvestments ... ich denke dass der Bonus eine tolle Sache ist. Natürlich kann man unterschiedlicher Meinung sein, aber es lohnt sich bestimmt sich das Produkt einmal anzuschauen.

    Nöö, find ich gar nicht gut! Und selbst wenn dieser Robo laut Finanztest der Beste von allen getesteten Robos ist, so schneidet er genüber den üblichen DIY-Anlage doch erheblich schlechter ab.

    Xenia ist ein total Nette, eine Freundin aller braven Forenmitglieder.

    Was sie eintüten kann, da weiß sie schon. Vielleicht sogar 100€ Neukundenbonus???

    ach wahnsinn, ich habe das Angebot sogar für meine beiden Eltern abgeschlossen (Mitte/Ende 70) , obwohl diese nicht wollten... aber ein Code ist jetzt noch übrig

    welche ETFs haben Sie sich denn ausgesucht? und bei wem haben Sie ihr kostenloses Depot?

    Hmm, ich weiß nicht was du für den Werbespot kassierst, aber jetzt auf Renten? Überall wird von steigenden Zinsen in Zukunft berichtet, also verliert man….

    jeder kanns eine eigene Strategie frei wählen (wobei ich persönlich bei einer langfristigen Anlage immer 100% Aktien nehmen würde, wenn man 20 jahre und mehr Zeit hat), bei kürzeren Zeiten ist es Speukulation, aber auch völlig legitim, wie sich Zinsen und Börse in Zukunft entwickelt weiß niemand... natürlich ein Restrisiko verbleibt... aber ich finde diese Aktion SUPER und ärgere mich sehr dass es diese damals in 2019 für mich nicht gab ;(;(;(

    ich habe Quirion nicht als einzige Anlage, sondern nur zusätzlich ... und man sollte doch jede sinnvolle Aktion mitnehmen? Ich als Werber bekomme nur 50 EUR und wäre auch bereits davon die Hälfte abzugeben...

    Bei einer Werbeprämie von insges. 30% (maximal) frage ich mich, wer diese Prämien bezahlt... oder... nee... ich weiß es...

    gut nachgerechnet , sind tatsächlich 30% soviel gabs dort noch nie - finde ich persönlich den absoluten Schnapper! ist auf 3 Kunden pro GutscheinCode limitiert und zusätzlich bis 31.1.22 befristet. Und für die ganz cleveren: sobald ihr etwas im Plus nach dem 31.3.22 seid, alles verkaufen und Gewinn inkl. Prämie verjubeln - man sollte aber nicht gierig werden! Wann steigt man aus? Reichen 2 % , sind 5% besser oder müssen es doch 40% und mehr sein...Achtung: die Kurse schwanken ständig insb. wenn man wie ich 100% Aktien ETF gewählt hat, aber man nimmt 100% Rentenwerte... oder etwas dazwischen... aber bei 500 EUR Einsatz kann man abzgl. Bonus max. 400 EUR verlieren...also Verlust ist überschaubar ;-)

    Gerade bei einer 100% Aktienquote sehe ich absolut keinen Grund die darunterliegenden ETFs nochmal in ein Script zu verpacken und dafür 0,3% mehr zu zahlen. Und bei geringeren Aktienquote reicht es auch aus sich das ein Mal im Jahr anzuschauen. Tägliches Rebalancing klingt toll, ist in der Praxis aber eher kontraproduktiv da man Anlagen gar nicht die Zeit gibt auseinanderzulaufen.

    die ersten 10.000 EUR sind kostenfrei -ich persönlich werde diese Grenze NIE überschreiten, es fallen dann nur die ETF-Kosten an und man spart sich Transaktionskosten bei Direktkäufen - bin halt ein cleverle ;-)

    Mein persönlicher Tipp zur Geldanlage:

    Aktuell bietet QUIRION eine KUNDEN-WERBEN-KUNDEN Aktion für NEUKUNDEN an. D.h. bei einer Mindestanlage von 500 EUR gibts 100 EUR Bonus für den Neukunden und 50 EUR für den Werber. Der GutscheinCode kann 3 x verwendet werden. Wenn jemand Interesse hat, bitte bei mir melden. Aktion gilt nur bis 31.1.2022. Kann sowohl mit Einmalzahlung(en) und/oder zusätzlich (monatlichem) Sparplan bespart werden.


    TESTSIEGER bei Finanztest , und günstigster RoboAdvisor insgesamt. Die ersten 10.000 EUR sind für 1 Jahr kostenfrei.


    Man kann verschiedene Strategien auswählen, aber auch für risikoscheue Anleger sehr geeignet!

    Ich selbst habe 100%Aktien-ETF gewählt und bin bereits Anfang 2019 mit 5.000 EUR gestartet. damals gabs leider noch keine Neukundenaktion. Der Höchststand für mein Portfolio war am 12.01.2022 und hatte bis dahin ca. 45% Gewinn erzielt, aktuell ca. 38%. Meiner meinung nach eine sehr interessante Alternative zu Einzel-Direktanlagen und für Faule/Bequeme die nicht täglich kontrollieren/nachjustieren wollen sehr geeignet, vorallem da sehr kostengünstig (nur 0,48%)


    GutscheinCode gebe ich auf Anfrage gerne bekannt.

    "Die KV und PPV Beiträge steigen ebenfalls in beiden Systemen. Der Anstieg des Höchstbeitrags in der GKV fiel jedoch in den letzten 52 Jahren mit 5,66% p.a. deutlich höher aus, als in den mir bekannten privaten Krankenversicherungen."


    Stimmt diese Aussage so tatsächlich? Trifft das auch auf die BBKK (VKB) und Debeka zu? Ich hätte es eher anders rum vermutet, das die PKV deutlich stärker als die GKV steigt. Deshalb bleibt man Ehepartner auch in der GKV, damit wir eine Deckellung nach oben haben.


    Und ich hatte gedacht als Beamter das große Los gezogen zu haben... scheint wohl leider doch nicht so...zumindest mal nicht in Bezug auf Krankenversicherung.