Beiträge von tom-meier

    Hallo,


    ich bin 26 Jahre alt.
    bei meinen bisherigen Anlagestrategien habe ich eigentlich immer meinen Anlageberatern vertraut. Nun hat für mich ein neuer Lebensabschnitt angefangen und ich habe die ein oder andere Sache infrage gestellt und wollte auch in meinen Finanzgeschäften die Kontrolle gewinnen.


    folgende Strategie habe ich Festgelegt:


    Festgeld: hier würde ich gerne sicheres Geld anlegen , auf das ich auch Zeitlich zugreifen Kann (Jedes Jahr) Dafür habe ich mir folgendes gedacht:


    Bank 11 1 Jahr Festgeld
    2 Jahr Festgeld
    3 Jahre festgeld
    4 Jahre Festgeld
    Mercedes Benz Bank 2 Jahre
    3 Jahre


    So hätte ich mein Fest angelegtes Geld, relativ zeitig zu verfügen. Ich könnte aber auch gut und gerne länger drauf verzichten.


    Puffer: ich würde mir gerne einen Puffer auf meinem Tagesgeldkonto zurücklassen (Auto Reparaturen, neu anschaffungen usw, hier könnte auch ein teil in Indexfonds umgeschichtet werden)


    Indexfonds: Um erst einmal einen Bezug für die neue Anlageform (für mich) zu bekommen, würde ich gerne eine Sparrate meines Aktuellen Einkommens in Indexfonds investieren. An dieses Geld muss ich die nächsten Jahre nicht zugreifen.


    natürlich bin ich mir hier auch über mögliche Schwankungen und Verluste bewusst. Dies kann ich auch verarbeiten ohne das es mich psychisch belastet .


    nochmal Danke an alle!


    LG

    sie brauchen sich nicht dafür zu entschuldigen, dass Sie mir in Ihrer Privatzeit Tipps geben :) .
    Wie ich gesehen habe ist die Privatbank nicht im Einlagensicherungsfonds.



    Spricht allgemein etwas gegen die creditplus Bank?
    Was mir persönlich nicht gefällt , das Geld wird bei nicht Kündigung wieder um 1 Jahr angelegt. wäre es hier möglich gleich nach Eröffnung ein Kündigung auszusprechen nach einem Jahr?
    Hier wäre als Option auch die Mercedes Benz Bank zu sehen.



    würde gerne folgenden Betrag anlegen. 60.000 €



    15.000 € Privatbank 1891 ( mir wurde gesagt, ich sollte auf einen Einlagensicherungsfonds achten + gesetzlich Einlagerung in Deutschland. ist diese Bank trotzdem zu empfehlen?
    2 jahr 15.000 € merzedes Benz Bank oder creditplus bank
    3 Jahre 15.000€ merzedes Benz Bank oder crédit plus Bank



    Danke & viele grüße

    Hallo und vielen Dank, für Ihre hilfreichen Ratschläge.


    ich werde mich sehr wahrscheinlich dazu entschließen, dasGeld abzuziehen und danach in Indexfonds zu Investieren. Hierfür sollte ich mirvorher Know How aufbauen. Ich gehe davon aus das ich für diese Entscheidungnoch ein paar Monate zeit habe.



    Weiterhin bin ich auf der suche nach attraktiven FestgeldAnlagen. Hierbei wäre mir wichtig, dass es sich um Deutsche Banken handelt undsie sollten dem DeutschenEinlagesicherungsfond beigetreten sein. Haben Sie hier persönliche Erfahrungenund können mir Tipps diesbezüglich geben?


    Folgende Bankenhabe ich rausgesucht.


    Bank 11


    creditplus festgeld


    Volkswagen Bank mit 1,1 % für ein Jahr


    Bank11 Festgeld



    Danke & Viele Grüße
    Tom Meier

    vielen Dank für Ihre Antworten, ich fasse die Punkte nochmal zusammen.


    Ich Zahle 2,91% von meinem eingezahlten 150€ als Ausgabeaufschlag (die 3% beziehen sich auf den rückkaufpreis, ist aber effektiv das gleiche)


    Die Bank bekommt 2,7% von meiner Jahres spar Leistung als einmal Provision. Diese Provision bezahle nicht ich sondern die fonds Gesellschaft. ( natürlich finanzieren die das aus dem Ausgabeaufschlag, also bezahle ich das indirekt.)


    Weiterhin wird auf mein Gesamtes Fondsvermögen jährlich eine Verwaltung aber gut und von 0,85% fällig, davon bekommt die Bank 0,43%



    Wäre es sinnvoll, dass bis jetzt eingezahlte Vermögen für sich arbeiten zu lassen und eine neue Strategie mit den 150 Euro zu wählen? ( lese gerade "souverän investieren mit Indexfonds)


    Ich besitze auch noch festgeld, also fahre ich hier nicht eingleisig in der Geld Anlage


    Vielen Dank nochmal


    Gruß


    Tom

    Guten Tag Zusammen,



    ich habe damals einen Spar-Anlagevertrag abgeschlossen und blind auf den Berater vertraut. Nun wird man älter und fragt sich, was genau habe ich abgeschlossen.



    Folgende Rahmenbedingungen habe ich abgeschlossen:
    Produkt: DEKA-Euroland Balance CF
    Ausgabeaufschlag vom Rücknahmepreis: 3%
    Regelmäßiger Anlagebetrag 150€



    Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis : 2,91 %
    Verwaltungsvergütung p.a 0,85 %



    Anteil Ausgabeaufschlag Vermittler (Bonifikation)
    Vertriebserfolgsvergütung p.a 0,43%
    Abrechnungsbetrag: 1800€
    Einmalprovision 2,70%
    Maximale Provision 0,43%



    Kann mir das vielleicht jemand aufschlüsseln, ich komme da irgendwie nicht weiter und das Internet hilf mir auch nicht wirklich weiter ?( . Wäre euch sehr dankbar.



    Viele Grüße
    Tom