Beiträge von Jofe

    Hallo ihr beiden,
    ich danke euch erst mal für die schnellen Antworten. Ich muss mich mal auf den Weg zu meinem Vater machen und mir den ganzen Kram ansehen. Habe auf jeden Fall bei der Bank schon mal sämtliche Bankabrechnungen angefordert. ich melde mich, wenn´s was neues gibt.

    Hallo zusammen,
    mein Vater (82 Jahre) hat 1997 in Spanien einen thesaurierenden Fonds gekauft. Diesen hat er 2015 verkauft, die Abgeltungssteuer wurde direkt einbehalten. Dadurch wurde sein Steuerberater darauf aufmerksam, dass über die Jahre von meinem Vater keine Angaben zum Fonds gemacht und daher beim Finanzamt auch keine Anlage KAP abgegeben wurde. Es wurden also über Jahre keine Steuern auf die fiktiven Zins- und Dividendenerträge gezahlt. Der Auszahlungsbetrag lag bei ca. 40.000,00€, ich denke, der Steuerfreibetrag von 1.602,00€ im Jahr (verheiratet) sollte also nicht überschritten worden sein. Wie ist in einem solchen Fall am besten vorzugehen? Über die 25% + Soli + Kirchensteuer hinaus sollten reell keine Steuern angefallen sein, aber zumindest die Steuererklärungen der vergangenen Jahre waren ja nicht korrekt.
    Gruß,
    Jofe