Beiträge von Habakuk

    Ich habe die Erstattung bisher immer erhalten, indem ich eine Mail,an Santander geschrieben habe. Ein Beleg war nicht notwendig. Normalerweise ist die Gebühr für Santander auch so ersichtlich. Wenn beispielsweise eine Barabhebung über US$ 304,50 in der Historie auftaucht, dann ist klar, dass ich $ 300 abgehoben habe und der Betreiber noch $ 4,50 Gebühren in Rechnung gestellt hat. Diese Summe würde ein Geldautomat ja auch gar nicht auszahlen.


    Ich habe jeweils per Mail eine Bestätigung von Santander bekommen, in der es hieß:


    „Wir behalten uns vor, bei nicht erkennbarer Belastung einer Fremdgebühr, für eine Bargeldabhebung im Ausland, Belege anzufordern.
    Aus diesem Grund bitten wir Sie, generell bei Bargeldabhebungen im Ausland, den Beleg auszudrucken“


    Man sollte also trotzdem den Beleg ausdrucken und aufheben. Aber gebraucht habe ich ihn, wie gesagt, noch nie.

    sei froh über die Ablehnung, ich hatte die Karte mal ,die Santander Bank hat sehr merkwürdige Praktiken,nervt nur.
    habe die Karte nach kurzer Zeit wieder zurückgeben .
    allgemein: wie du ja auch schon erfahren hast sind die Banken halt sehr pingelig mit Kreditvergabe, und das ist auch eine Kreditkarte . Falls du kein Bankkonto hast bleibt dir wohl nur eine Debitkarte, die nur das Geld raus gibt ,was drauf ist .

    Kannst du genauer angeben, was du mit den merkwürdigen Praktiken meinst?


    Ici habe die Karte jetzt seit einem knappen Jahr und bin sehr zufrieden. Hauptsächlich nutze ich sie zum Tanken und für Zahlungen im Nicht-Euro-Ausland. Bis jetzt waren meine Erfahrungen ausgesprochen positiv. Alles klappt, wie es soll; selbst die Rückerstattung von Geldautomaten-Gebühren erfolgt auf eine einfache E-Mail hin. Auch das Call Center war bei den (wenigen) Kontakten, die ich hatte, bisher freundlich und kompetent.


    Inzwischen habe ich auch die 5% Erstattung bei Reisebuchungen schon einige Male genutzt. Deshalb allein sollte man sich die Karte zwar sicher nicht zulegen, aber es ist eine ganz nette Zusatzvergütung. Bei Hotelbuchungen wird man dort auf booking.com geleitet. Dies habe ich immer dann genutzt, wenn booking.com sowieso das beste Angebot hatte und habe dadurch schon ganz nette Beträge zurückerstattet bekommen.

    Hallo @Habakuk


    das wäre tatsächlich schade drum. Allerdings finde ich die von Ihnen erwähnten Preise auf der Website und im PLV nicht.


    Josefine

    Hallo Josefine,


    das ist ja schräg ... jetzt wird die Karte auch bei mir wieder als gebührenfrei angezeigt. Ich bin absolut sicher, dass die Webseite am letzten Donnerstag anders aussah; was ich oben eingefügt habe, kam per Copy/Paste original von der dort verlinkten Santander Webseite.


    Für mich gibt es drei mögliche Erklärungen:
    1. Santander plant eine Gebührenerhöhung und hat die neue Seite irrtümlich zu früh freigeschaltet
    2. Das Ganze war ein Irrtum und hat nichts zu bedeuten
    3. Ich bin zu doof, um eine Webseite zu lesen und zu kopieren


    Ich hoffe mal, dass es nicht die Variante 3 ist, die zutrifft ;)


    Habakuk

    Seit kurzem scheint die 1-Plus Karte nicht mehr kostenlos angeboten zu werden. Auf der Homepage von Santander steht jetzt:



     [Blockierte Grafik: https://www.santander.de/fontimages/9279FD02.png
    Grenzenlos günstig.
    Die 1plus Visa-Card ist besonders günstig. Die Jahresgebühr beträgt nur € 19,90. Eine Partnerkarte mit allen Leistungen erhalten Sie für lediglich € 9,90.




    (Quelle: https://www.santander.de/de/pr…roduktinfo_1plus_card.asp)



    Schade ... aber wie hier im Forum ja schon öfter gemutmaßt kann das bisherige Angebot für Santander wohl kaum kostendeckend gewesen sein.



    Ich bin gespannt, ob die vorteilhaften Konditionen für die Altkunden erhalten bleiben, oder ob Santander hier auch Änderungen plant.

    Hier noch der versprochene Update nach der ersten Abbuchung durch Santander.


    Wie oben schon vermutet hat die Umstellung auf Zahlung des Gesamtbetrags bei mir noch geklappt. Santander hat die Gesamtfälligkeit eingezogen und keine Zinsen in Rechnung gestellt.


    Die übrigen Funktionen der Karte habe ich, soweit sie für mich relevant sind, jeweils mit kleineren Beträgen, getestet.
    - Normale Zahlung vor Ort - OK (übrigens mit Unterschrift, nicht mit PIN)
    - Zahlung im Internet - OK
    - Gebührenfreie Abhebung an beliebig ausgewähltem Geldautomaten - OK
    - Rückerstattung von 1% beim Tanken - OK
    - Gebührenfreie Zahlung im Ausland - OK


    Eine Funktion, die mir wichtig ist, konnte ich noch nicht testen, nämlich die Rückerstattung der Gebühren von Automatenbetreibern.


    Ich werde die Karte im Januar in den USA umfangreicher einsetzen und dann nochmals hier berichten.


    Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich die Karte für ein hgervorragendes Angebot halte - zumindest in der bisherigen Form. Neukunden sollten beachten, was oben in den Beiträgen von meinCtutW, testcomment und anderen gesagt wurde.

    Hallo Habakuk,


    könnte sein, das es dem so ist - im Zitat der Mail war davon halt nicht die Rede, dass es diese Möglichkeit des Selbsttätigwerdens überhaupt noch gibt.


    Werde jedenfalls Mo nochmal anrufen und das nochmal explizit erfragen(und das Ergebnis hier posten)

    Ja, bitte - das wäre auf jeden Fall interessant, was Santander denn nun sagt.


    Ich werde ebenfalls, wie schon erwähnt, demnächst das Ergebnis der ersten Abbuchung hier posten, sowie Ende Januar meine Erfahrungen mit dem Auslandseinsatz in den USA:

    Bis jetzt scheinen sich die unterschiedlichen Berichte meiner Meinung nach nicht zu widersprechen. Mein Verständnis ist:

    • Bis vor ein paar Wochen konnte man die Santander Bank noch beauftragen, monatlich den fälligen Betrag komplett einzuziehen. so dass keine Zinsen anfallen. Für die "alten" Karten (wie bei mir) bleibt das auch so
    • Bei neuen Karten ist das nicht mehr möglich. Da zieht Santander monatlich 5% (min. 25 €) ein, und das lässt sich auch nicht ändern. Dadurch fallen Zinsen an, die der Kunde tragen muss
    • Auch bei den neuen Karten kann der Kunde natürlich seine Schuld komplett zurückzahlen, indem er monatlich den kompletten Rechnungsbetrag selbst überweist. Dann fallen natürlich keine Zinsen an - man muss aber eben regelmäßig selbst aktiv werden; und falls das vergessen wird, werden eben Zinsen fällig

    Da scheine ich gerade noch durchgeschlüpft zu sein. Ich hatte am 1.12. bei der Hotline die Zahlungsweise umstellen lassen, und da war es problemlos möglich. Vorgestern habe ich noch ein Schreiben per Post erhalten, in dem es heißt "Wie gewünscht haben wir die Zahlungsmodalität Ihres Kreditkartenkontos auf Vollzahlung umgestellt". Ich nehme also an, dass sich für die "alten" Karten nichts ändert. Ich werde aber nochmals berichten, nachdem die erste Abbuchung erfolgt ist.


    Wenn jetzt die Ratenzahlung verpflichtend voreingestellt ist, ist die Karte meiner Meinung nach für Neukunden nicht mehr attraktiv (auch wenn theoretisch die Möglichkeit bleibt, jeden Monat den Betrag händisch zu überweisen).


    Die Änderung ist aber insofern nachvollziehbar, als man sich schwer vorstellen konnte, wie Santander mit dem bisherigen Modell Geld verdient.

    Ich habe die 1plus Card nun auch beantragt. Von dem Absenden des Antrags bis zum Erhalt der Kreditkarte ist bei mir weniger als eine Woche vergangen.


    Die Zahlungsweise konnnte ich zwar nicht beim Antrag auswählen, aber nach einem kurzen Anruf bei der (übrigens sehr freundlichen und kompetenten) Hotline auf monatliche Abbuchung der Gesamtsumme ändern. Außerdem hat man mir noch angeboten, den Termin für die monatliche Abbuchung so zu wählen, dass es mit meinem regelmäßigen Geldeingang am besten zusammenpasst.


    Ich werde nun (erst mal vorsichtig) mit dem Einsatz der Karte beginnen. Im Januar steht ein USA-Aufenthalt an; dann werde ich auch die gebührenfreie Fremdwährungszahlung und die kostenlose Bargeldabhebung im Ausland testen können. Allerdings beträgt das monatliche Limit 2000€ und die Bargeldabhebung ist auf 300€ pro Tag begrenzt. Für eine USA Reise ist das etwas wenig; aber da ich noch eine weitere Kreditkarte in Reserve habe, ist das kein Problem.