Beiträge von BaTi

    Ja das ist klar, ich habe eine Auflistung der Fahrten zur zum Zum Wörterbuch hinzufügen. Die Frage bezieht sich ja auf die Pendlerpauschale an diesem Tag! Muss ich diesen Tag quasi "abziehen" da ich ja vom Arbeitsplatz an den Zweitstudiumsort fahre und die Fahrtkosten darüber "abrechne".


    Allerdings der Weg morgens - Wohnort - Arbeitsplatz bleibt ja!

    Ok vielen Dank für die Info!


    Noch eine Frage hätte ich jetzt!


    Die "Ausbildungsstätte des Zweitstudiums liegt genau zwischen meinem Arbeitsplatz und meinem Wohnort.
    Für die Fahrtkosten stellt sich mir nun folgende Frage.


    Kann ich an den Terminen unter der Woche auch die komplette Fahrtstrecke Arbeitsplatz -> Schule -> Wohnort angeben ? Oder sollte ich besser Wohnort - Schule - Wohnort angeben?


    Da ich ja "eigentlich" mit der Pendlerpauschale nur den "einfachen Weg" erhalte, dachte ich mir ist es ja auch möglich die erste Variante anzugeben?


    Vielen Dank vorab!
    Gruß

    Hallo zusammen,


    da sich meine Fragen auf den gleichen Artikel beziehen, stelle ich sie einfach mal hier ein und eröffne nicht gleich einen neuen Thread.


    ich habe im Nov. 2016 ein "Zweitstudium" begonnen. (Fachwirt). Laut dem Bereicht könnte ich ja auch mein Arbeitszimmer geltende machen, da ich darin auch die Vorlesungen Vor- und Nachbereite und mich auf die Prüfungen darin vorbereite.


    Nun verweist ja der Bericht auf einen weiteren zum Thema Häusliches Arbeitszimmer. Dort sind dann ja alle Punkte aufgeführt, welche ich absetzen könnte.


    Bei mir wären das:


    Gebäudeabschreibung (eigenes Wohnhaus)
    Schuldzinsen für Kredite (Hausbau)
    Wasser- und Energiekosten
    Reinigungskosten
    Grundsteuer, Müll etc,


    Diese Kosten habe ich nun aufgelistet und den %-Anteil des Arbeitszimmers berechnet.
    Kann ich nun diesen Gesamtbetrag ansetzten oder muss ich, da der Lehrgang erst im Nov. begonnen hat, nun das ganze auf 2 Monate runterrechnen?


    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Gruß Timo