eswareinmal1955

  • Mitglied seit 24. April 2016
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
2
Punkte
12
Profil-Aufrufe
603
  • Mir ist heute eine Klage der Baden/Württembergischen Bank ins Haus geflattert wegen "angekündigtem Widerruf eines Darlehensvertrages". Hintergrund ist Folgendes: Vor über einem Jahr wurde in meinem Auftrag ein Anwaltsbrief an diese Bank verschickt wegen falscher Widerrufsbelehrung. Die Bank lehnte im weiteren Schriftverkehr jeden Vergleich ab und verwies darauf, dass wir doch klagen sollten, wenn uns das nicht passt. Wir klagten nicht, zahlten unseren Rechtsanwalt und ließen die Sache auf sich beruhen. Heute nun die Klage gegen uns. Wie kann das sein? Ich verstehe jetzt wirklich nichts mehr. Wer hat hier schon Erfahrung? Danke für Eure Antworten! Viele Grüße